Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Grundinstandsetzung Wehr Kachlet

Die Staustufe Kachlet liegt 4 km oberhalb von Passau und wurde in den Jahren 1927/28 in Betrieb genommen. Der Wasserspiegel wird hier bis zu einer Höhe von 9,15 m aufgestaut.

Bauwerk

Die Stauanlage besteht aus einer Doppelschleuse auf der nördlichen Seite, einer Kraftwerksanlage mit 8 Turbinen im mittleren Bereich und der Wehranlage auf der Südseite.

Im Betrieb treten zunehmend Probleme auf, der Unterhaltungsaufwand nimmt ständig zu. Daher wurde der Bestand eingehend untersucht und angepasste Konzepte für eine wirtschaftliche und langfristige Sicherstellung der Funktion aufgestellt.

Daten der bestehenden Wehranlage

Baujahr Südschleuse1925
Baujahr Nordschleuse/Wehr1927/1928
Stauziel9,15 m
Fallhöhe9,80 m
Anzahl der Wehrfelder6
Breite der Wehrfelder25,00 m
VerschlussartDoppelhakenschütze

Planung

Die Wehrpfeiler und die Wehrsohle, ebenso die Ober- und Unterwasser-Revisionsverschlüsse werden erhalten. Der komplette Wehrüberbau, inklusive der Melanträger und der Wehrsteg werden ersetzt. Auch die bestehenden Schütze werden gegen neue verbesserte Doppelhakenschütze ausgetauscht. Im Vorfeld der Maßnahme wird die Uferwand auf der Wehrseite erneuert.